Schulskitage & COVID-19

Sichere Schulskitage - das Präventionskonzept für Skitage und Wintersportwochen in Niederösterreich

Leitlinien der Partnerbetriebe für Schulskitage in Zeiten des Coronavirus*

Die Partnerbetriebe in den Bergsportzentren Niederösterreichs haben diese Leitlinien gemeinsam mit Experten aus Hygiene und Schulsport erarbeitet. Sie sollen LehrerInnen und SchülerInnen sowie allen Beteiligten in den Wintersportzentren größtmögliche Sicherheit bieten, mit den Verordnungen der Bundesregierung in Einklang stehen und dennoch mit dem Spaß am Wintersport vereinbar sein.

Aktuelle rechtliche Situation:

Schulveranstaltungen und schulbezogene Veranstaltungen dürfen ab Montag 21. Februar 2022 abgehalten werden, wenn:

  • Kurzfristige bzw. günstige Umbuchungs- oder Stornomöglichkeit
  • Risikoanalyse seitens der Kursleitung – die hier vorgestellten Leitlinien können als Grundlage für die Risikoanalyse verwendet werden (Präventionskonzepte Skigebiet, Skiverleih, Skischule, Gastronomie, Busunternehmen)

3G-Regel im Wintersport: Ab 19. Februar gilt in Seilbahnbetrieben die 3G-Regel. Für SchülerInnen bis inkl. 9. Schulstufe (schulpflichtige SchülerInnen) gilt der Ninja-Pass als G-Nachweis. Lehrkräfte und private Begleitpersonen müssen einen 3G-Nachweis mitführen.

In den Skigebieten gilt das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske in geschlossenen Räumen, Gondeln sowie abdeckbaren Sesselliften - ab 6 Jahren MNS-Maske, ab 15 Jahren FFP2-Maske.

Organisation über ski4school / Volksschulen zum Schnee (Blaguss Tour GmbH)

  • Gleichmäßige zeitliche und örtliche Verteilung der Buchungen auf die teilnehmenden Skigebiete
  • Komplett-Storno COVID-bedingt (z.B. Ampelfarbe orange/rot)
    • Kostenfreies Storno bis 2 Werktage vor Reiseantritt bei einzelnen Skitagen
    • Kostenfreies Storno bis mind. 14 Tage vor Reiseantritt bei mehrtägigen Wintersportwochen (bei einigen Unterkünften bis 7 Tage kostenloses Storno)
  • Krankheit  einzelner SchülerInnen mit ärztlicher Bestätigung:
    • EUR 18,- Selbstbehalt (Stornogebühr) bei individueller Erkrankung pro TeilnehmerIn
    • Februar und März 2022: Gratisstorno bei behördlicher Absonderung (Bescheid an Blaguss schicken)

Transport / Busfahrt

  • Busfahrten exklusiv für die jeweilige Schule – keine Zusammenlegung von verschiedenen Schulen in einem Bus.
  • MNS im Bus für alle Mitreisenden (ab 6 Jahre), FFP2-Maske für alle ab 12 Jahren
  • „Ozonos“ Luftreiniger in allen Bussen, die mit Schülergruppen unterwegs sind (Virenreduktion: 99,9% Luft und 92% Oberfläche)
  • Kinder sollen nach Möglichkeit bei der Hin- und Rückfahrt auf dem gleichen Platz sitzen
  • Desinfektion der Busse nach jedem Einsatz

Organisation der Ankunft im Skigebiet:

  • Gestaffelte Ankunft der Busse im Skigebiet
  • Ski4school Koordinator vor Ort übergibt Liftkarten und begleitet die gesamte Gruppe zum Skiverleih bzw. teilt die Gruppen den SkilehrerInnen zu (falls gebucht)
  • SkilehrerInnen übernehmen ihre Gruppen und begleiten diese zum Lift

Skiverleih:

  • Leihmaterial bitte nur bei Bedarf in Anspruch nehmen – wo möglich um Mitnahme des eigenen Materials
  • Jede Schule erhält ein Zeitfenster für die Aus- und Rückgabe des Leihmaterials – kein Aufeinandertreffen verschiedener Schulen im Skiverleih
  • 3G-Regel für alle MitarbeiterInnen
  • Tägliche Desinfektion der Skihelme und Skischuhe
  • Handschuhpflicht für alle TeilnehmerInnen während des Skitages

Skischulen:

  • Empfehlung vornehmlich mit eigenem Lehrpersonal zur arbeiten
  • Die Gruppen werden möglichst nur klassenintern zusammengestellt
  • Mindestabstand von 1 Meter zwischen den Schüler*innen und den Schneesportlehrer*innen (sowie zwischen den Schüler*innen, wenn nicht aus der gleichen Klasse)
  • 3G-Regel, regelmäßige Testung und FFP2-Maskenpflicht für Schneesportlehrer*innen wenn Abstand nicht gewährleistet ist, z.B. bei Hilfestellung für AnfängerInnen
  • Maskenpflicht für SchülerInnen, sobald der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann

Bergbahnen:

  • 3G-Regel für alle Mitarbeiter*innen und regelmäßige Testung
  • Mitarbeiter*innen mit Kundenkontakt tragen zusätzlich FFP2-Masken

Gastronomie:

  • Einhaltung der jeweils und aktuell geltenden COVID-Verordnungen (MNS, Abstände).
  • Zusätzlich definierte Zeitfenster für das Mittagessen – kein Zusammentreffen verschiedener Schulen in den Räumlichkeiten

* Diese Leitlinien entsprechen der aktuellen Rechts- und Erkenntnislage und werden laufend aktualisiert. www.sicher-skifahren.at